ANTONIA BAEHR & CORD RIECHELMANN IN THE FRAME OF ANIMAL TALKS, Berlin

de.
 
TIERFORME/L/N 
Ein Tanzfonds Erbe Projekt 
 
Die Animal Talks sind Teil des Veranstaltungsprogramms des TIERFORME/L/N Festivals welches vom 25. September - 1. Oktober in den Sophiensælen statt findet. Es umfasst die Soloversion der Performance Animal Dances von Martin Nachbar sowie die beiden deutschen Erstaufführungen von Zoo Mantras (aka Sleep Walkers) und Striding Crawlingvon Simone Forti. Ein Open Lab lädt das Publikum ein, die Rechercheprozesse der beteiligten Künstler_innen direkt einzusehen. Für den Diskursmarathon Animal Talks wählten die beteiligten Künstler_innen je eine_n Expert_in aus, um mit ihr oder ihm individuelle Fragen zur künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Tier im selbstgewählten Format zu erörtern.  Unter Ihnen Antonia Baehr und Cord Riechelmann. Flankiert werden die Veranstaltungen von Video-Screenings und Gesprächsrunden. Eine Impro der beteiligten Künstler_innen und spannenden Gästen beschließt das öffentliche Programm.
 
Programm am 01.10.2017, Hochzeitsaal, Sophiensæle
 
 
11:00    David Weber-Krebs & Maximilian Haas: "The Future of Stage Donkeys"
12:00    Krõõt Juurak & Alex Bailey & Jessica Ullrich: "Art for Animal Audiences"
14:00    Miriam Jakob & Sulgi Lie: "Animal Mimesis. Animals in the Films of Robert Bresson. A performative Dialogue"
15:00    Antonia Baehr & Cord Riechelmann: "I am I because my little dog knows me." – Gertrude Stein
16:30    Martin Nachbar & Gabriele Brandstetter: „Animal Dances - Mimesis and Mimicry"
17:30    Simone Forti: "Full Moves" (a video-recorded lecture) followed by a conversation with Claire Filmon and Sigrid Gareis
 
 
Weitere Details zu Projekt, Programm und Prozess ab ca. Anfang September unter www.tierformeln.de 
 
KÜNSTLERISCHE LEITUNG Martin Nachbar BETEILIGTE KÜNSTLER_INNEN Antonia Baehr, Alex Bailey, Sunniva Vikør Egenes, Claire Filmon, Arianne Hoffmann, Miriam Jakob, Hilary Jeffery, Krõõt Juurak, Peter Pleyer, Benjamin Pohlig, Jochen Roller, Maria Scaroni, David Weber-Krebs BETEILIGTE THEORETIKER_INNEN Gabriele Brandstetter, Maximilian Haas, Sulgi Lie, Jessica Ullrich DRAMATURGIE Sigrid Gareis LAB, DISKURS Silke Bake VIDEODOKUMENTATION Andrea Keiz LICHT, TECHNIK Emese Csornai, Martin Pilz PR, PRODUKTION Susanne Beyer
 
Eine Koproduktion von Martin Nachbar, FFT Düsseldorf und SOPHIENSÆLE in Kooperation mit FU Berlin/Institut für Theaterwissenschaften, Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin (HZT) und Tanzfabrik Berlin. Dank an CND Paris. 
Tierforme/l/n wird gefördert von TANZFONDS ERBE – eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes.
Die Tanzscout Einführung zu Animal Dances und Zoo Mantras (aka Sleep Walkers) wird gefördert von mapping dance.
 
 


<< back